Wilke Optik in Hamburg

Zeitgeist trifft Historie: 40 Jahre Wilke Optik

Das Brillenhaus bei Wilke Optik ist seit 1977 ein international bekannter Treffpunkt für Kenner und Sammler von Designer- und Vintage-Brillen in Hamburg. Gründer Karl-Heinz Wilke stöbert auf der ganzen Welt nach Raritäten, stellt einzigartige Sammlungen für Auktionshäuser zusammen und stattet Filmproduktionen und Musicals mit authentischen Zeitzeugen der Brillengeschichte aus.

In dem Ladengeschäft, das Herr Wilke mit seiner Tochter Janina leitet, finden sich aber ebenso neue Trendmodelle ausgewählter Designer. Das begeistert auch die Promis: Wigald Boning, Janin Ullmann und viele andere Hamburger suchen bei Wilke Optik nach Unikaten und stylischen Statements. Diese hegt und pflegt er auch in seinem hauseigenen Museum mit Onlineshop, in dem sich mehr als 500 Einzelstücke angesammelt haben.

Mehr über Wilke Optik
Hintergundbild Einleitung

Besondere Brillen sind unsere Leidenschaft

Mit der unverwechselbaren Mischung aus Raritäten und Trends gehört Wilke Optik zu den bekanntesten Familienbetrieben des Hamburger Einzelhandels – und genießt unter Experten sogar einen internationalen Ruf. Karl-Heinz Wilke und seine Tochter Janina reisen ein Dutzend Mal im Jahr quer durch die Welt, um Raritäten und Designerobjekte aus Fabrikauflösungen aufzustöbern oder Händler zu treffen. „Wenn ich auf Reisen bin, kann es vorkommen, dass ich eine Brille sehe und sie dem Besitzer direkt von der Nase weg kaufe“, sagt Karl-Heinz Wilke.

Trotz aller Nostalgie und Rarität hält das Brillenhaus Wilke stets Schritt mit Trends und Technik. „In erster Linie sind wir natürlich ein Optikbetrieb, bei dem die Sehberatung an vorderster Stelle steht“, erklärt Janina Wilke. Zur optimalen Ermittlung des individuellen Brillenglases und zur möglichst genauen Zentrierung werden die Augen umfassend mit einem genauen 3D-Sehtest vermessen.

Angebote

auf ausgewählte Schätze

Jetzt shoppen